In der Kurve ans Ziel

26. September 2017
Gutachterliche Projektbegleitung durch BEC

Die STRABAG AG war von der Berliner Wasserbetrieben für die Maßnahme Friedenau Überstau 5. BA beauftragt. U.a. war ein Rohrvortrieb DN 1200 SB mit einem Radius von R = 300 m auf einer Länge von ca. 200 m aufzufahren. Die Vortriebsnavigation erfolgte mit Schlauchwasserwaage und Kreiselkompass der Fa. Centerline.

BEC war von den Berliner Wasserbetrieben mit der gutachterlichen Begleitung der Vortriebsarbeiten zwischen Februar und Juni 2017 beauftragt. Alle Projektphasen von der Arbeitsvorbereitung, der Durchführung und Abnahme wurden begleitet.

Die fachgerechte Ausführung gemäß Ausschreibungsunterlagen und Arbeitsblatt DWA-A 125 konnte bestätigt werden. Hierzu wurden z.B. folgende Dokumentationen begutachtet und Daten ausgewertet:

  • detaillierte Verfahrensbeschreibung mit Terminkette für die wesentlichen Herstellungsphasen des Rohrvortriebs
  • vertiefende Baubeschreibung für den Rohrvortrieb in gekrümmter Trasse (Kurvenfahrt),  zu den vorgenannten Punkten ergänzend besondere trassen- und dimensionsbedingte Randbedingungen, einschließlich Konzept zur Vermessung und Beurteilung möglicher Gefährdungen
  • Qualitätssicherungskonzept gemäß den Auflagen der BWB gemäß DWA-A 125, Nr. 7.2 (Arbeitsvorbereitung und Ausführung) 
  • Vermessungskonzept
  • Havariekonzept mit Alarmplan
  • Vortriebsdaten
  • Bodenbilanz
  • Bentonitbilanz
  • Vermessungsdaten
  • Beschaffenheit der Stahlbetonvortriebsrohre
  • uvam.

Der Tunnel wurde punktgenau ohne jegliche Beschädigungen der Vortriebsrohre aufgefahren.